Oxfam nun auch bei variomondo

Oxfam Deutschland e.V. ist eine unabhängige Nothilfe- und Entwicklungsorganisation und wird nun auch von variomondo unterstützt. Oxfam Deutschland arbeitet als eingetragener Verein nach dem Charity-Prinzip. Viele Ehrenamtliche Mitarbeiter arbeiten an einer "gerechten Welt ohne Armut", somit verfolgt Oxfam vergleichbare Ziele wie variomondo, eben nur mit Schwerpunkt auf Entwicklungsländer und Ehrenamtlichkeit bzw. Spendengelder.

Oxfam eint vieles mit variomondo. Das Ziel von Oxfam ist eine gerechte Welt ohne Armut, in der die Grundrechte jedes Menschen gesichert sind: Das Recht auf nachhaltige Erwerbsgrundlagen, auf funktionierende Gesundheits- und Bildungssysteme, auf ein Leben in Sicherheit, darauf, gehört zu werden und auf freie Entfaltung der Persönlichkeit. variomondo hat das gleiche Ziel und setzt den Schwerpunkt auf Menschen mit Behinderung. variomondo fängt in Deutschland nach dem Social Business-Prinzip an. Beim Social Business nach Professor Yunus geht es um die gleichen Ziele "Überwindung von Armut oder eines oder mehrerer Probleme", nur mit etwas anderen Mitteln. Social Business macht dies in dem man ein nachhaltiges Unternehmen gründet ohne ehrenamtliche Mitarbeit, aber auch ohne Rendite für Investoren. Alle mitarbeitenden Menschen sollen am Ende bei Social Business durch ihre Mitarbeit ihren Lebensunterhalt bestreiten können.

Wie Professor Yunus ist Oxfam davon überzeugt, dass Armut und Ungerechtigkeit vermeidbar sind und überwunden werden können. "Armut gehört ins Musuem" und ist nicht Schuld der Armen, wir Prof. Muhammad Yunus gerne sagt. Armut ist meist ein Ergebnis der beengter Resourcen, wie Bildung, Zugang zu Wirtschaftsgütern oder eingeschränkte Fähigkeiten wie bei Menschen mit Behinderung.Arme Menschen haben nicht mehr und nicht weniger Talente als Reiche. Arme Menschen konnten ihre Talente durch Einschränkungen oft nur nicht entwickeln oder ausleben. Wie ein Bonsai-Baum aus gleichen Samen sind, wie deren großen Brüder, so haben arme Menschen die gleichen Talente wie reiche Menschen. Sie hatten nur nicht die gleichen Ressourcen um groß heranzuwachsen. 

Das Ziel von Oxfam ist eine gerechte Welt ohne Armut, in der die Grundrechte jedes Menschen gesichert sind: Das Recht auf nachhaltige Erwerbsgrundlagen, auf funktionierende Gesundheits- und Bildungssysteme, auf ein Leben in Sicherheit, darauf, gehört zu werden und auf freie Entfaltung der Persönlichkeit.

Im Verbund von 17 Organisationen mit rund 3.000 lokalen Partnern arbeitet Oxfam in mehr als 90 Ländern als Teil einer globalen Bewegung für eine gerechte Welt ohne Armut. Nun ist variomondo Teil dieser Bewegung und unterstützt Oxfam ein klein wenig über die Webseite variomondo.com.

Der Name Oxfam steht für Oxford Committee for Famine Relief. Die Organisation wurde 1942 in Großbritannien als Reaktion auf das Leid der Zivilbevölkerung im von Deutschland besetzten Griechenland gegründet. Seit der Gründung hat sich einiges zum guten in der Welt entwickelt, doch es gibt noch viel zu tun.

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.